Die Zeit ist reif in Stolberg Harz

 

30.04.2021

 

Eigentlich ist heute Walpurgisnacht

 

Man stelle sich das mal vor,

 

zum zweiten Mal ist Walpurgisnacht und keiner geht hin.

 

Für einen echten Harzer#Harzerinnen und alle Freunde#Freundinnen des Harzes eigentlich nicht vorstellbar und doch ist es so.

 

Die ganzen Hexen sitzen wie gewohnt vor, an und auf den Häuser, aber es herrscht Flugverbot und ab 22.00 Uhr geht sowieso nichts mehr.

Wobei Hexen und ein Alleinflug auf dem Besen nicht explizit im neuen Corona-Gesetzt erwähnt werden.

 

Nun soll es eine digitale Walpurgisnacht geben, super, das ist wie Schierker Feuerstein ohne Alkohol, oder der Harz ohne Bäume ... dummes Beispiel, pardon.

 

Also an alle Hexen, einfach losfliegen Richtung Brocken, dort oben werdet Ihr nicht kontrolliert.

Mit Maske und Abstand halten, bis demnächst.

 

Alle Nichthexen, schön zu Hause bleiben und am Monitor ein prost auf die neue digitale Zukunft.

 

 

 

 

 

Walpurgisnacht im Harz fällt aus

 

 

 

 

 


 

 

 

25.04.2021

 

Alles auf Null!

 

Es sind keine schönen Nachrichten welche wir verkünden müssen, aber es ist nun mal so.

 

Vom Landkreis Mansfeld Südharz ist die Information gekommen, dass die musealen Einrichtungen und Gedenkstätten (also Museen in Stolberg, Josephskreuz, Höhle Heimkehle und Schloss Stolberg) im Landkreis Mansfeld Südharz, ab Samstag, den 24.04.2021, bis auf Weiteres, aufgrund des Bundesgesetzes („Notbremse“) wieder geschlossen haben.

 

 

 

 

 

 

Alles geschlossen in Stolberg

 

 

 

 

 


 

 

 

04.04.2021

 

Ein besinnliches Osterfest

 

wünschen wir allen Freunden und Bürgern der Stadt Stolberg.

 

Nun ist es schon das zweite Jahr, dass das Osterfest eher ruhig in unserer Stadt zugeht, doch es ist ein kleines Licht am Ende des Tunnels.

Sehen wir es positiv, der Frühling hat Einzug gehalten und für einen Spaziergang auf den Bandwegen, rund um unsere Stadt, ist es immer ein guter Grund mal kurz vorbei zu schauen, auch wenn Gastronomie und die Hotels leider noch geschlossen bleiben müssen.

 

Wir werden das durchstehen und dann die Schönheiten des Südharzes in vollen Zügen wieder genießen können.

 

Bleiben Sie gesund und halten Sie Abstand

 

 

 

 

 

 

Ostern in Stolberg im Harz

 

 

 

 

 


 

 

 

01.04.21

 

Autonomes Fahren

In Stolberg im Südharz

 

Zugegeben das Bild ist etwas verwirrend, aber es zeigt alles worum es geht.

Und es geht voran.

Und es ist kein Aprilscherz!

 

Am 23. März fand die nächste Bürgerinformation statt, wo es um die Streckenführung, wir berichteten bereits und um die nötige Anpassung der innerstädtischen Infrastruktur ging.

 

Das könnte im Juni ein riesen Spektakel werden, wenn der Bus rollt, bleiben Sie gespannt.

 

Den gesamten Text finden Sie hier

mehr dazu >

 

 

 

Autonomes Fahren in Stolberg im Südharz

 

 

Automatisierte Shuttlebusse – Nutzenanalyse Sachsen-Anhalt

AS-NaSA

Aktueller Projektstatus (31.03.2021)

 

 

 

Die Gedenkstätte und Karstschauhöhle HEIMKEHLE bei Uftrungen hat im Verlauf der COVID-19-Pandemie, wie folgt, geöffnet:

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Interessierte,

 

am Dienstag, den 23.03.2021, haben wir die Bürgerinformation zu unserem Projekt digital durchgeführt. Insgesamt haben 13 Personen an dieser Veranstaltung teilgenommen, wobei der Großteil des Projektteams aber auch der Hersteller unseres Busses, die Firma EasyMile, anwesend waren. Es wurden sehr viele wichtige Fragen zum Einsatz von unserem automatisierten Shuttlebusses in Stolberg gestellt und beantwortet. Am Ende von diesem Aushang haben wir für Sie die Fragen und zugehörigen Antworten aufgelistet. Außerdem wird es ab dem 31.03.2021 möglich sein, die Aufzeichnung von der digitalen Bürgerinformation auf den örtlichen Fernsehsender in Stolberg anzuschauen.

 

In dem Aushang Anfang März 2021 haben wir Ihnen unsere zwei Streckenvorschläge präsentiert und um Fragen sowie Anmerkungen gebeten. In der digitalen Bürgerinformation haben wir die offenen Fragen zum Streckenverlauf und der Positionierung der Haltestellen beantwortet. Somit planen wir den Pilotbetrieb nun mit diesen beiden Strecken. Wir werden allerdings die Anzahl der Haltestellen nochmal überprüfen. Im nächsten Schritt muss nun die Infrastruktur entlang der Strecke angepasst werden. Die Anpassungen umfassen Informationstafeln und Lokalisierungspanele, die außerhalb der Stadt aufgestellt werden müssen. Außerdem müssen die Haltestellen gekennzeichnet werden. Hierfür möchten wir Bänke bereitstellen, die zum historischen Stadtbild von Stolberg passen. Zu diesem Zweck haben wir in der Woche nach Ostern einen Termin mit dem Straßenverkehrsamt des Landkreises Mansfeld-Südharz. An diesem Termin werden wir benötigten Infrastrukturmaßnahmen gemeinsam besprechen und nächste Schritte festlegen.

 

Das Fahrzeug ist am 04.03.2021 in Stolberg eingetroffen und hat seinen Unterstand bei der Touristeninformation bezogen. Des Weiteren wurde der Bus bereits mit einem eigenen Design beklebt, welches wir im Laufe des Aprils veröffentlichen werden. Wie der Bus heißen wird, ist derzeit nicht entschieden. Sie können sehr gerne Vorschläge hierfür einbringen.

 

Die Dekra hat am 25.03.2021 die Strecke in Stolberg und unser Fahrzeug begutachtet. Das fertige Gutachten werden wir in den kommenden Tagen erhalten, damit wir die Ausnahmegenehmigung nach §70 StVZO und danach die Zulassung beantragen können.

 

 

Wie sieht die weitere Bürgerinformation/-beteiligung aus?

 

Im April kümmern wir uns vornehmlich um die Zulassung des Fahrzeugs und die Installation der benötigten Infrastruktur. Derzeit planen wir für Ende April oder Anfang Mai die Präsentation von unserem Shuttlebus. Die Einladung zu der Präsentation werden wir spätestens zwei Wochen vor der Veranstaltung versenden.

 

Nach derzeitigem Stand der Planung, findet ab Mai die Einmessung der Strecke statt. Außerdem werden wir dann die Genehmigung nach Personenbeförderungsgesetz für unseren Pilotbetrieb einholen. Eine weitere Bürgerinformation bezüglich der Betriebszeiten vom Shuttlebus ist dann für den Mai geplant. Auch hier werden wir rechtzeitig die Einladungen verschicken.

 

Damit im Juni der Pilotbetrieb mit Fahrgästen starten kann, werden in der zweiten Hälfte vom Mai die Operatoren geschult und der Ablauf vom Pilotbetrieb festgelegt.

 

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmal ansprechen und das Angebot unterbreiten, sich im Projekt zu beteiligen. Sie können uns gerne Vorschläge zum Namen des Shuttlebusses, zum Design der Bänke für die Haltestellen und für den Betriebszeitraum (Tage und Tageszeiten) senden. Schicken Sie uns hierfür ihre Vorschläge bis zum 25.04.2021. Nutzen Sie hierfür die Briefkästen am Rathaus oder an der Touristeninformation in Stolberg oder schicken Sie eine E-Mail an: shuttlebus.stolberg@ovgu.de

 

Sollte es bis zum nächsten Aushang in Stolberg Neuigkeiten geben, zum Beispiel zur Fahrzeugpräsentation, erfahren Sie dies hier und über die weiteren bekannten Medien, auf denen auch der Projektstatus veröffentlicht wird:

  • im Gemeindeamtsblatt,

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr AS-NaSA-Projektteam


 

 

 

22.03.21

 

Öffnung Heimkehle

Schritt für Schritt

 

Die Gedenkstätte und Karstschauhöhle HEIMKEHLE bei Uftrungen

hat im Verlauf der COVID-19-Pandemie, wie folgt, geöffnet.

 

Öffnungszeiten ab 26.03.2021

Freitag bis Sonntag und Feiertage: 11:00 – 16:00 Uhr

Montag - Donnerstag geschlossen

In der Osterferienwoche vom 30.03. bis 05.04.2021
täglich von 11:00 bis 16:00 Uhr

 

Höhlenbegehungen mit unserem Personal beginnen jeweils um
11:00 Uhr | 13:00 Uhr | und 15:00 Uhr


mehr dazu >

 

 

 

Schauhöhle Heimkehle im Karstgebirge bei Stolberg im Südharz

 

 

Die Gedenkstätte und Karstschauhöhle HEIMKEHLE e in Sachsen-Anhalt öffnet wieder

 

 

Die Gedenkstätte und Karstschauhöhle HEIMKEHLE bei Uftrungen hat im Verlauf der COVID-19-Pandemie, wie folgt, geöffnet:

 

Öffnungszeiten ab 26.03.2021

Freitag bis Sonntag und Feiertage: 11:00 – 16:00 Uhr

Montag - Donnerstag geschlossen
 

In der Osterferienwoche vom 30.03. bis 05.04.2021
täglich von 11:00 bis 16:00 Uhr

 

Höhlenbegehungen mit unserem Personal beginnen jeweils um
11:00 Uhr | 13:00 Uhr | und 15:00 Uhr

 

Unsere Schutzmaßnahmen gemäß § 1, § 2 und § 4 Abs. 4 der 10. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt vom 07. März 2021:

 

Besuche sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Gäste, die an einer Besichtigung der Karsthöhle und Gedenkstätte HEIMKEHLE, bei Uftrungen, teilnehmen möchten, melden sich bitte vorab telefonisch unter 034654 305 oder 034654 454 oder per E-Mail: hoehle@rossla.de an.

 

Kontaktdatenerfassung nach § 1 Abs. 4 in Verb. mit § 4 Abs. 4 Nr. 1 an der Kasse – bitte füllen Sie das vorbereitete Formular aus (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, Besuchszeit, Anzahl der Personen/bei Familien).

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen pro Besichtigung begrenzt, wobei Besucher,

die nicht demselben Haushalt angehören, angehalten sind, einen Mindestabstand von 1,5 m zu haushaltsfremden Personen einzuhalten und während der gesamten Dauer der Höhlenführung eine vorgeschriebene, medizinische Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, nach § 1 Abs. 2 und § 4 Abs. 4.

 

Abstandsregelung und Besucherführung:

  • Platzierung von Verhaltenshinweisen für die Gäste am Eingang, im Kassenbereich und im Außenbereich der Gedenkstätte und Karstschauhöhle HEIMKEHLE.
  • Anbringung diverser Abstandsmarkierungen vor dem Kassenbereich zur Einhaltung des Abstandsgebots von mindestens 1,5 m zu anderen Personen.
  • Anwesenheit von entsprechend geschultem Höhlenpersonal.
  • Betreten der Höhle ausschließlich in Begleitung des geschulten Höhlenpersonals.
  • Festgelegte Wegführung in der Höhle nach Vorgaben und Hinweisen des Höhlenpersonals.

Hygiene und Reinigung:

  • Plexiglasscheibe im Kassenbereich als Schutz für Besucher und Mitarbeiter.
  • Unsere Mitarbeiter tragen im Kassenbereich und bei der Schutzhelmausgabe die vorgeschriebene, medizinische Mund-Nase-Bedeckung.

 

 

  • Ausgabe von Info-Prospekten, Flyern, Verkaufsware usw. nur durch unsere Mitarbeiter.
  • Möglichkeit zur Händedesinfektion vor dem Kassenbereich.
  • Reinigungsintervalle: regelmäßige Desinfektion der Türgriffe und Schutzhelme.
  • Ausgabe von desinfizierten Schutzhelmen an die Besucher.
  • Bei Bedarf stehen Toiletten zur Verfügung, die regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden,
  • mit Handwaschmöglichkeit, Handseife und Handdesinfektion.
  • Bitte wenden Sie sich an unser Höhlenpersonal.

 

Einschränkungen und Verhaltensregeln:

  • Bitte beachten Sie die Hinweise auf den Infotafeln und folgen Sie den Weisungen unseres Höhlenpersonals.
  • Bitte halten Sie sich im Kassenbereich wie auch in der Höhle an den in der Verordnung vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m zu haushaltsfremden Personen.
  • Bitte tragen Sie im Kassenbereich, an der Helm-Ausgabe und auch während der gesamten Dauer der Höhlenführung die in der Verordnung vorgeschriebene, medizinische Mund-Nase-Bedeckung.
  • Nutzen Sie die Hand-Desinfektion im Kassenbereich.
  • Bitte halten Sie die Husten- und Niesetikette in die Ellenbogen ein.
  • Beachten Sie die Abstandsregel von 1,5 m zu haushaltsfremden Personen

 

Bitte halten Sie sich an die Vorgaben und die Hinweise des Höhlenpersonals und die angewiesene Wegeführung in der Höhle.

  • Verlassen Sie nicht die Führungswege.
  • Ein eigenständiges Betreten der Höhle ist untersagt.
  • Eine individuelle, unbegleitete Höhlenbesichtigung ist grundsätzlich untersagt.
  • Das Tragen des Schutzhelmes in der Höhle ist Pflicht, ohne Mütze, Basecap, Tuch oder ähnliche Kopfbedeckungen darunter.
  • Die Helme werden stets vor Ausgabe frisch desinfiziert.

 

 


 

 

 

09.03.2021

 

Die Zeit ist reif für Veränderungen

 

Wir öffnen uns!

Neue Öffnungszeiten

 

Es wurde gestern in der Gemeinde Südharz festgelegt, dass wir folgende museale Einrichtungen in 06536 Südharz OT Stadt Stolberg öffnen:

 

SCHLOSS Stolberg

Schlossberg 1

ab Freitag, den 12.03.2021 von Freitag - Sonntag

und in der Osterferienwoche von Dienstag, 30.03. bis Ostermontag 05.04.2021

jeweils von 11:00 - 16:00 Uhr

nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 0151 161 77 131 oder 034654 454 oder unter Mail: schloss@rossla.de und TI@rossla.de

 

Museum KLEINES BÜRGERHAUS

Rittergasse 14

ab Freitag, den 12.03.2021 von Freitag - Sonntag

und in der Osterferienwoche von Dienstag, 30.03. bis Ostermontag 05.04.2021

jeweils von 14:00 - 16:00 Uhr

nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 034654 85955 oder 034654 454 oder per Mail unter TI@rossla.de

 

Museum ALTE MÜNZE

Niedergasse 19, Eingang Niedergasse 17

ab Freitag, den 12.03.202, jeweils von Freitag - Sonntag

und in der Osterferienwoche von Montag, 29.03. bis Ostermontag 05.04.2021

jeweils von 10:00 - 16:00 Uhr

nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 034654 454 und 034654 19433 oder per Mail unter TI@rossla.de

 

JOSEPHSKREUZ

auf dem Großen Auerberg, Josephshöhe 1

ab Freitag, den 12.03.2021, jeweils von Freitag - Sonntag

und in der Osterferienwoche von Dienstag, 30.03. bis Ostermontag 05.04.2021

jeweils von 10:00 - 16:00 Uhr

nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 0151 161 77 149 oder 034654 454 oder per Mail unter TI@rossla.de

 

Für alle 4 Einrichtungen liegen entsprechende Hygienekonzeptionen vor, nach denen gearbeitet wird.

Ein Besuch ist nur nach vorheriger Anmeldung und während der Öffnungszeiten möglich.

Die Besucher benötigen für den Besuch eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung, die zu tragen ist.

Wir erfassen die Kontaktdaten und die Besuchszeit der Gäste in der Einrichtung. 

Jeweils im Eingangsbereich steht Desinfektionsmittel bereit. Auf die Abstandsregel ist zu achten und dem Wegeplan (Einbahnstraßensystem) im Gebäude ist zu folgen (außer Josephskreuz).

 

 


 

 

09.03.2021

 

OSTERTRAINING Auflösung

 

Vielen Dank für Eure rege Teilnahme an unserem kleinen Quiz. Leider gibt es keinen Preis, dafür aber große Anerkennung, denn ein paar lagen richtig.
 

10 Osterhasen hatten sich in Stolberg versteckt.
 

Der eine hinterm Haus hat für ganz schön Verkehrschaos gesorgt. Aber was tut man nicht alles für ein gutes Bild.

 

Also bereitet Euch gut auf die Osterzeit vor, das Suchen geübt habt Ihr nun schon ein wenig.

 

 

 

 


 

 

 

04.03.2021

 

Die Zukunft wird Realität

 

UNGLAUBLICH !

 

Aus einer Vision ist Realität geworden, unser „Büsschen“ ist gelandet!

 

Wir haben ja schon öfter von dem „Traum“ des autonomen Fahrens in Stolberg berichtet.

Gestern kam er, schneller als gedacht, aus Toulous mit zwei Fahrern. Das geht schneller und so fuhr er am Vormittag durch die Niedergasse seinem momentanen Parkplatz neben Tourist-Information in der Alten Münze entgegen.

 

Auf dem Bild sieht man 2 Fahrzeuge. Eines davon geht an die Otto von Guericke Universität nach Magdeburg, als Gegenstück zu unserem Schmuckstück. Dort will man ausgiebig testen und programmieren.

 

In der Stadt soll er ab 20. Juni seinen Betrieb aufnehmen. Den angedachten Streckenplan finden Sie hier >

 

Stolz präsentier unser Ortsbürgermeister Uli Franke die Bedieneinheit vor dem Museum.

Das 3. Bild zeigt die Abfahrt in Toulouse.

 

Heute Mittag ist der MDR vor Ort, um über das unglaubliche Ereignis zu berichten.

 

 

 

 

 

 

Autonomes Fahren jetzt in Stolberg im Harz

 

Autonomes Fahren jetzt in Stolberg im Harz

 

 

 

Autonomes Fahren in Stolberg Harz

 

 

Autonomes Fahren in Stolberg Harz

 

Autonomes Fahren in Stolberg Harz


 

 

 

05.02.21

 

Eine Vision nimmt Fahrt auf!

 

Im März berichteten wir von der Vision in Stolberg einen Stadtbus, welcher autonom fahren soll, einzurichten.

 

Das Modellprojekt bekommt Formen.

 

Wie sagt man so schön: „Totgeglaubte leben länger.“

 

Aktueller Projektstatus zum 25.01.2021

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Interessierte,

 

trotz der aktuellen Situation, können wir derzeit mit dem Projekt fortfahren. Deshalb möchten wir Sie über diesen Aushang auch im neuen Jahr monatlich über die aktuellen Geschehnisse zum Projekt informieren.

 

Als ersten wichtigen Meilenstein wollen wir die Strecke in Stolberg festlegen. Wie wir Ihnen bereits vor Weihnachten mitgeteilt haben, möchten wir dafür Anfang Februar die Streckenbegehung vor Ort in Stolberg durchführen. Wir konnten bislang noch keinen exakten Termin festlegen, da Dienstreisen durch die Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt erschwert werden...


mehr dazu >

 

 

 

Autonomes Fahren in Stolberg im Harz

 

 

Automatisierte Shuttlebusse – Nutzenanalyse Sachsen-Anhalt

 

AS-NaSA – Aktueller Projektstatus (25.01.2021)

 

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

liebe Interessierte,

 

trotz der aktuellen Situation, können wir derzeit mit dem Projekt fortfahren. Deshalb möchten wir Sie über diesen Aushang auch im neuen Jahr monatlich über die aktuellen Geschehnisse zum Projekt informieren.

 

Als ersten wichtigen Meilenstein wollen wir die Strecke in Stolberg festlegen. Wie wir Ihnen bereits vor Weihnachten mitgeteilt haben, möchten wir dafür Anfang Februar die Streckenbegehung vor Ort in Stolberg durchführen. Wir konnten bislang noch keinen exakten Termin festlegen, da Dienstreisen durch die Eindämmungsverordnung in Sachsen-Anhalt erschwert werden.

 

Weiterhin beschäftigen wir uns mit allen vorbereitenden Maßnahmen für die Ausnahmegenehmigung nach §70 StVZO, die u.a. notwendig ist, da bauliche Veränderungen am Fahrzeug durchgeführt werden. Für diese Ausnahmegenehmigung werden mehrere Gutachten vom Fahrzeug und der Strecke benötigt, die nur von einer technischen Prüfstelle ausgestellt werden können. Deshalb ist die Festlegung der Pilotstrecke für uns sehr wichtig, weil die Streckenführung für die Ausnahmegenehmigung des automatisierten Shuttlebusses benötigt wird.

 

Nebenbei wird von der Firma EasyMile der automatisierte Shuttlebus vorbereitet. Zu den Vorbereitungsmaßnahmen zählen die technische Konfiguration, die Installation von Schnittstellen und das Außendesign des Busses. Hierfür erstellen wir derzeit das Design für unseren Shuttlebus. Dabei erhalten wir Unterstützung von einem Designer der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg.

 

 

Wie Sie sicherlich aus den Medien erfahren haben, ist eine öffentliche Bürgerversammlung in Präsenzform weiterhin nicht möglich. Sollten wir Anfang Februar die Vor-Ort-Begehung durchführen können, werden wir Sie nochmal ausführlich zum Ergebnis über die lokalen Medien informieren. Wir werden hierfür Online als auch in Stolberg eine Möglichkeit schaffen, dass Sie uns Fragen stellen können, die wir dann für Sie beantworten.

 

Eine öffentliche Bürgerversammlung in Präsenzform, in der wir gemeinsam mit Ihnen über das Projekt sprechen können, ist nach derzeitigem Stand frühestens Ende Februar möglich.

 

Sollte es in der Zwischenzeit Neuigkeiten geben, zum Beispiel zur Streckenbegehung in Stolberg, erfahren Sie dies über die Aushänge in Stolberg und über die weiteren bekannten Medien, auf denen auch der Projektstatus veröffentlicht wird:

·      im Gemeindeamtsblatt,

·      auf der Webseite der Gemeinde Südharz (www.gemeinde-suedharz.de),

·      auf der Projekthomepage der Universität Magdeburg (www.as-nasa.ovgu.de),

·      der Internetpräsenz des Landkreises Mansfeld-Südharz (www.mansfeldsuedharz.de)

·      und in der Zeitung

 

Bleiben Sie gesund!

Ihr AS-NaSA-Projektteam

 

 


 

 

 

AUF EINEN BLICK

 

Stolberg Gastronomie Restaurant essen

Stolberg Übernachten

Stolberg Daten Fakten Öffnungszeiten

Stolberg Information

Stolberg parken Parkplätze

Stolberg Luftkurort im Harz

Stolberg Historie Geschichte einer Stadt

Stolberg Wetter Sonnenschein Regenwetter

Heiraten im Harz Stolberg

Spezialitäten Lerchen Kekse Kuchen Wurst Stolberg Souvenirs

Museum alte Münze Stolberg im Harz

 

STOLBERG UND UMGEBUNG

 

Umgebung rund um Stolberg im Harz

Ziele im Harz, Südharz Stolberg

Stolberger Schloss hoch über der Stadt

Ausflugsziel Josephskreuz in der nähe von Stolberg im Harz

Persöhnlichkeiten der Stadt, Juliana von Stolberg, Thomas Münzer

Stolberger Freizeitbad Badespaß im Harz

Ziele rund um Stolberg und im Harz

 

STOLBERG IM ÜBERBLICK

 

Interaktive ansicht Stolberg Drohnen Aufnahme Stolberg